Allgemeine Liefer- und Geschäftsbedingungen

1. Preise
Alle Preise verstehen sich in Euro exklusive der Mehrwertsteuer.
Die Aufträge können schriftlich oder per E-Mail erteilt werden.
Durch Anklicken des Buttons "Kostenpflichtig bestellen" in unserem Bestellformular geben Sie eine verbindliche Bestellung ab.
Die Daten kann der Kunde vor dem Abschicken der Bestellung  jederzeit ändern und einsehen.
Notwendige Angaben sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet.
Wir schicken Ihnen daraufhin eine Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher Ihre Bestellung nochmals aufgeführt wird (Bestellbestätigung).
Ein Vertrag kommt durch diese Bestellbestätigung zustande
Angebote sind freibleibend und unverbindlich.

2.Lieferbedingungen bei Fotobestellungen

Die Lieferzeit beträgt 7 bis 10 Werktage ab Begleichung der Vorkasse, soweit nicht bei der Ware anders angegeben.
Die Bezahlung erfolgt per Vorkasse, die Lieferung erfolgt nach Eingang des Rechnungsbetrages..
Bezahlt der Auftraggeber nicht innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsstellung seine Bestellung, wird er einmalig an seine Zahlung erinnert.
Die Höhe der Versandkosten beträgt 2,00 €

3. Ausschluss des Widerrufsrechts bei Fotobestellungen

Ein Recht zum Widerruf des Auftrages nach § 312g Abs. 1 BGB (Widerrufsrecht) ist ausgeschlossen, da die bestellten Fotoprodukte nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung maßgeblich ist oder diese eindeutig auf persönliche Bedürfnisse zugeschnitten sind (§ 312g Abs. 2 Nummer 1 BGB).

Mängelanzeige – bestehen berechtigte Mängel so müssen diese innerhalb einer Kalenderwoche schriftlich über das Kontaktformular der Webseite mitgeteilt werden. Eine Rückvergütung wird hiermit komplett ausgeschlossen. Der Fotograf übernimmt keinerlei Haftung für das nicht funktionieren von Datenträgern auf Endgeräten.

4.Gewährleistung bei Warenkäufen

Die Produktabbildungen können vom Aussehen der gelieferten Produkte abweichen. 
Leichte Abweichungen der Farbe stellen keinen Mangel dar und sind kein Reklamationsgrund.
Bitte prüfen Sie die Produkte nach Erhalt auf Fehler und informieren Sie uns bitte per Email.
Sofern die Ware mit Mängeln behaftet ist, werden wir in angemessener Zeit für Nacherfüllung und Beseitigung der Mängel sorgen. 

4. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

5. Belehrung über das Widerrufsrecht für Verbraucher

Widerrufsbelehrung

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns:

Fotoamin
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin
E-mail: info(AT)fotoamin.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

—————————————

An
Fotoamin
Ollenhauerstr. 79
13403 Berlin
E-mail: info(AT)fotoamin.de

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
– Bestellt am (*)/erhalten am (*)
– Name des/der Verbraucher(s)
– Anschrift des/der Verbraucher(s)
– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
– Datum
—————————————
(*) Unzutreffendes streichen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen Fotografenleistungen



I. Allgemeines

1. Die nachfolgenden AGB gelten für alle vom Fotoamin (nachfolgend: Fotograf) durchgeführten Aufträge, Angebote, Lieferungen und  Leistungen. Sie gelten als vereinbart, wenn ihnen nicht umgehend widersprochen wird.
2. „Lichtbilder“ im Sinne dieser AGB sind alle vom Fotografen hergestellten Produkte, gleich in welcher technischen Form oder in welchem Medium sie erstellt wurden oder vorliegen. (Papierbilder, Bilder auf Leinwand, Bilder in digitalisierter Form auf CD/DVD oder sonstigen Speichermedien)

II.  Nutzungs- und Urheberrecht

1. Dem Fotografen steht das Urheberrecht an den Lichtbildern nach Massgabe des Urheberrechtsgesetzes zu.
2. Der Auftraggeber erhält die privaten Nutzungsrechte für die in Auftraggegebenen Fotos.
3. Überträgt der Fotograf Nutzungsrechte an seinen Werken, ist jeweils nur das einfache Nutzungsrecht übertragen. Eine Weitergabe von Nutzungsrechten bedarf der besonderen Vereinbarung.
4. Die Nutzungsrechte gehen erst über nach vollständiger Bezahlung des Honorars an den Fotografen in Form von Foto-DVDs oder wie vereinbart.
5. Der Käufer hat das Recht, die erworbenen Fotodateien zu vervielfältigen, zu entwickeln, ins Internet zu stellen.
6. Eine kommerzielle/ gewerbliche Nutzung der Lichtbildwerke kann nur mit vorhergehender schriftlicher Zustimmung des Fotografen erfolgen.
7.Der Auftraggeber erhält das Bildmaterial wie vereinbart hochauflösend im Format JPG. Bei Hochzeiten liegt die Menge im Ermessen des Fotografen und der Anwesenheitsdauer am Tag der Hochzeit. Die Auswahl trifft der Fotograf. Die Abgabe von digitalen Rohdaten (RAW) ist ausgeschlossen.

III. Vergütung, Eigentumsvorbehalt

1. Für die Herstellung der Lichtbilder wird ein Honorar Pauschale zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer berechnet; Nebenkosten (Reisekosten, Modellhonorare und Materialkosten, etc.) sind vom Auftraggeber zu tragen.
2. Fällige Rechnungen sind innerhalb von 7 Tagen ohne Abzug zu zahlen.
3. Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bleiben die gelieferten Lichtbilder Eigentum des Fotografen.

IV. Haftung und Ausführung von Vertragspflichten

1. Für die Verletzung von Pflichten, die nicht in unmittelbarem Zusammenhang mit wesentlichen Vertragspflichten stehen, haftet der Fotograf für sich und seine Erfüllungsgehilfen nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Er haftet ferner für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, die er oder seine Erfüllungsgehilfen durch schuldhafte Pflichtverletzungen herbeigeführt haben
2. Der Fotograf haftet nicht für den Verlust von gespeicherten Daten und digitalen Fotos. Für Schäden, die durch das Übertragen von gelieferten Daten in einem Computer entstehen, leistet der Fotograf keinen Ersatz.
3. Der Fotograf haftet für Lichtbeständigkeit und Dauerhaftigkeit der Lichtbilder nur im Rahmen der Garantieleistungen der Hersteller des Fotomaterials.
4. Die Zusendung und Rücksendung von Bildern und Vorlagen erfolgt auf Kosten und Gefahr des Auftraggebers.
5. Für Schäden, Mängel oder Verlust durch Lieferanten, ist eine Haftung des Fotografen ausgeschlossen.
6.Bei Nachbestellungen und Vergrößerungen können sich Farbdifferenzen gegenüber der Vorlage oder den Erstbildern ergeben. Eine Reklamation hierdurch nicht berechtigt.
8. Es kann nicht garantiert werden, dass alle anwesenden Gäste z.B. bei Hochzeiten abgelichtet werden.
9. Hat der Auftraggeber dem Fotografen keine ausdrücklichen Weisungen hinsichtlich der Gestaltung der Lichtbilder gegeben, so sind Reklamationen bezüglich der Bildauffassung sowie der künstlerisch-technischen Gestaltung ausgeschlossen.
10.Wenn keine schriftlich formulierten Wünsche hinsichtlich der Motivwahl mitgeteilt werden, ist der Fotograf frei in seiner Auffassung den Auftrag durchzuführen.
11. Motivwünsche werden nach bestem Wissen und Gewissen während der Durchführung des Auftrags berücksichtigt, können aber auf keinen Fall garantiert werden.

V. Nebenpflichten

1. Der Auftraggeber versichert, dass er an allen dem Fotografen übergebenen Vorlagen das Vervielfältigungs- und Verbreitungsrecht sowie bei Personenbildnissen die Einwilligung der abgebildeten Personen zur Veröffentlichung, Vervielfältigung und Verbreitung besitzt. Ersatzansprüche Dritter, die auf der Verletzung dieser Pflicht beruhen, trägt der Auftraggeber.
2.Der Auftraggeber ist auch verpflichtet, das Einverständnis des Inhabers einzuholen,dass am Auftragsort fotografiert werden darf.
3.Der Auftraggeber (gewerblich) versichert, dass er die Einwilligung der abgebildeten Personen zur Veröffentlichung, Vervielfältigung und Verbreitung besitzt. Ersatzansprüche Dritter,  trägt der Auftraggeber.
4.Der Auftraggeber hat dafür Sorge zu tragen, dass dem Fotograf alle für die Ausführung des Auftrags erforderlichen Informationen rechtzeitig vorliegen (Wegbeschreibungen, Sonderwünsche etc.)
5.Das Fotografieren durch Gäste und Angehörige ist gestattet, solange der Fotograf nicht behindert wird.
6. Der Fotograf hat Priorität bezüglich Positionierung von Personen und Kamera vor allen anderen Personen, die Foto- oder Videoaufnahmen erstellen. Sollte ein weiterer Fotograf Aufnahmen des Brautpaares anfertigen, ist der Fotograf berechtigt, die fotografische Begleitung abzubrechen.

VI. Leistungsstörung, Ausfallhonorar

1.Der Auftraggeber hat das Recht, den Kaufvertrag oder die Auftragsbestätigung binnen 14 Tagen zu widerrufen.
2. Sollte Der Auftraggeber nach dieser Zeit widerrufen, hat der Fotograf das Recht, eine Ausfall-/Stornierungsgebühr in Höhe von 20% des zu zahlenden Gesamtbetrages einzufordern.
3. Eine Anzahlung von 50% des vereinbarten Honorars ist als Kaution innerhalb von 7 Tagen zu errichten. Der Restbetrag wird bei erhalt des Auftrages fällig.
4. Wir der Auftrag aus dringenden Gründen abgesagt (z.B. Krankheit) und kann nicht auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden, steht dem Auftraggeber eine vollständige Erstattung der bis dahin geleisteten Zahlungen zu.
5.Sollte auf Grund besonderer Umstände, wie z.B. plötzliche Krankheit, Fahrzeugschäden, Verkehrsunfall, Umwelteinflüsse, Verkehrsstörungen usw. der Fotograf zu dem vereinbarten Fototermin nicht erscheinen, kann keine Haftung für jegliche daraus resultierenden Schäden übernommen werden.
6. Liefertermine für Lichtbilder sind nur dann verbindlich, wenn sie ausdrücklich vom Fotografen bestätigt worden sind. Der Fotograf haftet für Fristüberschreitung nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

VII. Datenschutz

1.Zum Geschäftsverkehr erforderliche personenbezogene Daten des Auftraggebers können gespeichert werden.
2.Der Auftraggeber erklärt sich einverstanden, dass seine zum Geschäftsverkehr erforderlichen, personenbezogenen Daten gespeichert werden
3.Diese Daten werden wie folgt behandelt:
Der Fotograf archiviert sämtliches Bildmaterial lokal und elektronisch für zwölf Monate im Interesse des Auftraggebers.
Eine Löschung der Auftraggeberdaten/-dateien erfolgt nach zwölf Monaten seit Beendigung des Auftrags. Gemäß der DSGVO kann der Auftraggeber jederzeit eine vorzeitige Löschung seiner personenbezogenen Daten/seines erworbenen Bildmaterials beantragen.
4.Der Fotograf verpflichtet sich, alle ihm im Rahmen des Auftrages bekannt gewordenen Informationen vertraulich zu behandeln.

VIII. Digitale Fotografie

1. Die Übertragung von Nutzungsrechten beinhaltet das Recht zur Speicherung und Vervielfältigung.
2. Für die Datenspeicherung verwenden wir CD-R/DVDs, die innerhalb der Garantie des Herstellers als einwandfrei deklariert sind.
3.Für Schäden, die durch das Übertragen von uns gelieferter Daten entstehen, leisten wir keinen Ersatz.

IX Schlussbestimmungen
1. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
2. Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis ist der Sitz des Fotografen, wenn der Vertragspartner nicht Verbraucher ist. Sind beide Vertragsparteien Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich rechtliches Sondervermögen, so ist der Geschäftssitz des Fotografen als Gerichtsstand vereinbart.

Salvatorische Klausel
Soweit Bedingungen der oben aufgefuehrten Allgemeinen Geschaeftsbedingungen ganzoder teilweise unwirksam sind oder werden, sind die uebrigen Bedingungen weiterhinwirksam. Die unwirksame Bedingung wird durch die gesetzliche Regelung ersetzt.

Fotoamin Mai 2018,